Teambildung mal anders –

Am 21.01.2017 besuchten die Kinder des Fußballprojekts ein Rollstuhlbasketballspiel in Wetzlar. Im Focus stand der Besuch als Teambildungsmaßnahme.
„Wir gründen eine Fußballmannschaft“ lautet der Name des Projekts. In diesem Projekt geht es um Kognition und das soziale Miteinander, was durch Trainingseinheiten, Lernspiele und Teambildungsmaßnahmen erreicht werden soll.
„Ich kann das nicht!“ ist eine Aussage, die Kinder oft äußern. Die Rollstuhlbasketballer waren für die Kinder das perfekte Beispiel, dass man selbst mit Beeinträchtigungen immer noch das Beste aus sich rausholen kann und an seinen Stärken arbeitet. Die Kinder hatten ebenso die Chance gemeinsam einen Ausflug als „Team“ zu machen, was außerhalb des Fußballs sehr wichtig ist, um eine eingespielte Mannschaft zu werden. Möglich gemacht hat uns den Ausflug Anke Diekmann, welche uns durch ihre engen Kontakte Freikarten für das Spiel ermöglicht hat. Alles in allem war der Ausflug ein großer Erfolg. Die Kinder hatten viel Spaß bei dem Spiel und durften danach noch mit den Profis der Rollstuhlbasketball – Bundesliga das ein oder andere Wort wechseln, ein Foto mit Ihnen machen und bekamen ein Autogramm. Voraussichtlich werden uns die Basketballer bald besuchen und gemeinsam mit den Kindern ein paar Übungen mit dem Rollstuhl lernen. Auch darauf freuen wir uns bereits sehr! Somit war der Ausflug ein voller Erfolg.
Ein Bericht von Christian Felbel